Datenschutzerklärung

Am 25.05.2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung DSGVO in Kraft.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 9 Abs. 2 h DSGVO i.V.m. § 22 Abs. 1 Nr. 1 b BDSG, Art.6 Abs. 1 b DSGVO.

Verantwortlicher für den Umgang mit Ihren Daten: Monika Portune, Heilpraktikerin

Zu Ihrer Information möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

Meine Webseite

kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Alle Daten die Sie mir im Rahmen meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin zukommen lassen

wie Name, Adresse, Telefonnummer, Emailadresse, Informationen zur Krankenversicherung, Diagnose, Behandlung, sowie alle von Ihnen gegebenen Informationen, verwende ich ausschließlich für Ihre Behandlung und zur Rechnungsstellung sowie um Sie persönlich telefonisch/per Email/auf dem Postweg zu kontaktieren.

Ihre Daten werden auf Ihrer Karteikarte handschriftlich vermerkt und in einer abschließbaren Box aufbewahrt. Den Schlüssel verwahre ich persönlich. Um Ihre Rechnungen zu schreiben habe ich ausschließlich die Ihnen auf der Rechnung ersichtlichen Daten auf einem Laptop gespeichert, der mit Passwort geschützt und nur von mir bedient wird. Monatlich führe ich eine Datensicherung auf eine externe Festplatte durch, die bei den Karteikarten in der oben erwähnten abschließbaren Box aufbewahrt wird.

Ich übermittle Ihre persönlichen Daten NUR auf Ihren persönlichen Wunsch und mit Ihrer schriftlichen Zustimmung an Dritte weiter, z. B. Ihre private Krankenversicherung/Beihilfe.

Die einzige Ausnahme ist das Finanzamt München. Im Falle einer Steuerprüfung bin ich gesetzlich verpflichtet, dem Finanzamt Einblick in meine Kontoauszüge gewähren, auf denen der Name des Inhabers des Kontos von dem Ihre Behandlungskosten überwiesen werden, Ihre Rechnungsnummer, eventuell Ihr Name sowie die Höhe der Behandlungskosten ersichtlich sind.

Meine Aufbewahrungsfrist für alle Daten beträgt 10 Jahre. Danach werden Ihre Daten ordnungsgemäß vernichtet.

Jederzeit haben Sie das Recht

Einsicht in Ihre Daten zu erhalten und eine Berichtigung unrichtiger Daten zu verlangen.

Auch haben Sie ein Beschwerderecht

bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, in Schleswig-Holstein bei dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz.

Sollten Sie Fragen haben können Sie sich jederzeit an mich wenden!

Mit herzlichem Gruß Monika Portune